Gasthof Hermann Ernst und Erben Steinbach (bis ca. 1950)

Der erste Inhaber, der den Gasthof im Ortsteil Steinbach eröffnete und ihm seinen Namen gab, war Hermann Ernst. Schon zu damaliger Zeit waren Johanngeorgenstadt und die angrenzende Gemeinde Steinbach beliebte Wintersportorte und bis nach Leipzig hin wegen der „reinen Luft“ als Ausflugs und Urlaubsziel geschätzt. Vor allem Erholungssuchende zog es aus den von Abgasen der Industrie belasteten Städten in unsere waldreiche Landschaft. Die Gästezimmer waren nach damaligen Verhältnissen modern eingerichtet. In den Zimmern gab es einen Waschtisch mit Spiegel und ein Bett. Die Unterkunft wurde in Reichsmark bezahlt, wobei die Preise sich an der jeweiligen wirtschaftlichen Situation in Deutschland ausrichteten. Während des zweiten Weltkrieges fanden viele Kinder im Zuge der Landverschickungen hier Zuflucht vor dem Bombenhagel in den Großstädten.