Ferienheim des Stahl- und Walzwerk Riesa (1950-1990)

Nach dem Krieg wurde der Gasthof Ernst in das Ferienheim Stahl- und Walzwerk Riesa umbenannt und umgebaut. Nach dem Krieg sind die meisten Herbergen und Gasthöfe an die volkseigenen Betriebe gefallen, welche diese als Ferienheime unterhielten. Dort konnten nun vor allem die Werksangehörigen ihren Urlaub verbringen. In dieser Zeit erfolgte ein Aus- und Umbau des ehemaligen Gasthofes Ernst. Dadurch konnten für die steigende Zahl der Erholungssuchenden mehr Gästezimmer zur Verfügung gestellt werden. Diese Zimmer waren bis ca. 5x5 m gross, mit mehreren Betten (auch Doppelstock- Betten) und einer Waschnische ausgestattet, um auch grösseren Familien mit Kindern eine Unterkunft anbieten zu können. Die Toiletten und Duschen befanden sich auf den Gängen bzw. im Erdgeschoss. Die Versorgung der Gäste erfolgte durch eine eigene Großraumküche. Die Gäste erhielten Essensmarken, die zur Bezahlung der Speisen verwendet wurden.

Ferienheim Stahl- und Walzwerk Riesa, 1969
Bild:Gasthof Steinbach als Ferienheim von Stahl- und Walzwerk Riesa